Mein Seelenzustand jetzt...

Alles, was einem so im Kopf rumirrt

Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon dtroestler » 16 Mai 2009 20:17

...ich stehe vor einer dicken kalten Glasscheibe, hoch und breit, so dass ich kein
Anfang und Ende sehen kann. Ich stehe mit entblößtem nackten Körper, mich frostet,
mein Puls rast, mein Herz pocht und betäubt meine Ohren. Ich taste mich ganz
langsam weiter, doch ich kann nichts sehen, meine Augen sind voller Tränen, ich
kann nichts spüren, meine Finger sind kalt, unempfindlich. Ich presse mich an die
Glasscheibe mit meiner ganzen Kraft. Ich spüre und schmecke sie mit meinem Mund,
die Scheibe ist nass und kühl, ich presse mich noch weiter heran, so dass kein
Millimeter zwischen uns liegt.
Doch ich kann sie nicht erfassen, nicht umarmen, sie
ist glitschig, abweisend, ich spüre wie die Kälte in mein Körper fließt, wie die Kälte
mich einnimmt, sie mich mit ihrer kalten frostigen Umarmung einengen will. Ich will
mich entreißen, ich schaffe es und renne ganz schnell entlang der Glasmauer. Ich laufe
bis mich mein Atem verlässt, bis meine Kräfte mich verlassen. Ich schaue ein wenig
hinauf und sehe plötzlich eine Tür, sie ist fest verschlossen, mit großen Schlössern
versehen. Meine Tränen haben aufgehört zu fließen, ich kann plötzlich besser sehen,
ich kann sehen was auf der Tür steht, mit großen Leuchtbuchstaben wie eine Reklame:

...du darfst dir nicht zu viel erwarten, du kannst dein altes Leben nicht zurück haben...
es wird alles anders, du kannst nicht davon laufen...

...ich lese es und kann nicht fassen, kann nicht begreifen, kann nicht verstehen, will es
nicht wahrhaben. Es sind zu viele Worte, zu viele Sätze, zu viele... es schmerzt, dieser
Schmerzt ist dumpf, kommt krampfartig, überströmt mein Körper, mein Herz meine
Seele. Nimmt mich ein. Ich stehe mit nacktem Körper, mein Herz liegt offen auf
meiner Hand. Eigenartig, ich sehe plötzlich mein Herz, ein stück Fleisch, mit Adern
so blau wie meine Augen. Ich begreife jetzt erst, was ich mir da angetan habe. Ich
kann plötzlich Sinn der Worte begreifen, der Sinn war immer da, es war alles nahe
liegend, nur ich war so berauscht, benommen, von meinem körpereigenen Opiaten
betäubt.
Wollte alles nicht wahrhaben, ich flüstere ganz leise : "was habe ich mir da
angetan..."
Es fing an zum regnen, ich fühle deutlich jeden einzelnen Tropfen, es sind aber zu
viele um zu zählen, viel zu viele. Der Regen aber, war befreiend, nahm meine Tränen
mit, meine Schmerzen, mein Kummer, das Warten, all die Worte, die so schmerzten,
die mich verletzten, die mich kränkten. Befreiend war er, sehr befreiend... Ich blieb
noch eine Weile stehen, denn ich wusste der Regen, das Wasser, die Tropfen sind rein
und wohltuend. Ich hob mein Kopf und schaute hinauf, der Regen hatte mich mit
meinem langen Haar zugedeckt, mich angezogen.
Ich stand da, rein, gewaschen, sauber, genährt, gestärkt, voller Zuversicht, dass all das,
was ich mir wünsche in Erfüllung geht, aber ich sagte nur leise, flüsternd:

war das doch nicht ein Traum...?
dtroestler
 
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mai 2009 14:53

Re: Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon Sabine T. » 17 Mai 2009 11:00

Liebe Dagmar, ich bin tief berührt und drücke Dir ganz fest die Daumen.
LG Sabine
Sabine T.
 
Beiträge: 24
Registriert: 14 Mai 2009 20:06

Re: Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon Hilde » 11 Aug 2009 23:45

Liebe Dagmar,

deinem poetischen und sehr ausdruckstarken Text entnehme ich:

DU WARST/BIST AUCH IM KRIEG!
Ich wünsche dir von Herzen, dass du den Frieden findest wie ich,
DASS ES KEIN TRAUM IST!!!
Ich wünsche dir Ruhe, Ausgeglichenheit und Kraft,
damit du (zumindest) auf seelisch/geistiger Ebene wieder zu deiner Mitte,
nach Hause findest!

ALLES LIEBE UND GUTE wünsche ich dir,
ich fühle mit dir,
Hilde.
Hilde
 
Beiträge: 4
Registriert: 08 Aug 2009 13:45

Re: Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon dtroestler » 15 Aug 2009 18:20

Liebe Hilde,

du hast recht, ich war im Krieg und das Resultat meines Kampfes war Krebs, ich habe zwar nicht gewonnen, dennoch gehe ich aus diesem Kampf als Sieger, moralischer Sieger, nach hause.

Ich habe zum Glück alle Behandlungen hinter mir, ich bin jetzt als ''gesund'' entlassen worden.Es wird wohl einige Zeit dauern bis ich, und mein geschundener und malträtierter Körper, realisieren was passiert ist. Jedoch Wunden, die nicht sichtbar sind, am längsten verheilen werden, am längsten schmerzen werden.

An dieser Krankheit ist das Schlimmste, dass man die Leichtigkeit des Seins verliert, nie wieder so unbekümmert leben kann und dass dieser Schrecken so tief im Nacken sitzt.

Aber das was war, ist nicht wichtig, wichtig ist was kommt. Ich habe einige wichtige Entscheidungen getroffen, werde mein Leben komplett ändern. So wie ich mir meine langen Haare schneiden habe müssen, so werde ich manche meine Altlasten abschneiden.

Ich ziehe um, habe meine sowieso kaputte Beziehung endlich beendet, nehme mir Zeit zum nachdenken, werde einige meine Träume mir verwirklichen.

Als ich Mai diese Zeilen schrieb war alles noch anders...ich weiß jetzt, dass dies kein Traum ist, ich befreie mich nun wirklich.

Danke dir Hilde für deine Worte,

deine Dagmar.
dtroestler
 
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mai 2009 14:53

Re: Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon Sabine T. » 26 Aug 2009 22:49

Liebe Dagmar, es ist schön etwas von Dir zu lesen, auch wenn es mich traurig stimmt.
Als wenn Krebs nicht schon genug wäre hast Du auch noch mit einer kaputten Beziehung zu kämpfen.
Wo nimmst Du nur die Kraft her? Ich ziehe den Hut und wünsche Dir und Deinen Kindern alles
erdenklich Gute.
Ich bin heute nach 14 Tagen als Begleitperson aus der Kur zurück, mein Mann bleibt 3 Wochen.
Uns würde es sehr gut gehen, aber uns steht schon wieder die nächste CT bevor.
Liebe Grüsse von Sabine
Sabine T.
 
Beiträge: 24
Registriert: 14 Mai 2009 20:06

Re: Mein Seelenzustand jetzt...

Beitragvon Freddy » 29 Sep 2009 16:08

Hallo liebe Dagmar,

mir fällt gerade auf, dass wir länger nichts von dir gelesen haben...

Wie geht es Dir inzwischen?

Würde mich riesig freuen, wieder von dir zu hören!

LG
Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01


Zurück zu Worüber träumt man?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron