Was ist gegenseitiger Austausch?

Gibt es Fragen an die Runde?

Was ist gegenseitiger Austausch?

Beitragvon Ernst » 28 Jun 2009 08:27

Guten Tag, liebe Forumsbesucher,

ich möchte heute die Frage stellen:

Was bedeutet für Sie/euch gegenseitiger Austausch?

Diese Frage wird dem Besucher dieses Forums zu Beginn zwar ausführlich
erläutert, jedoch auf einer rein theoretischen Weise.

Die Wirkung der Seite, die dem Besucher als erstes entgegentritt,
kommt in etwa dem Charme eines Warnschildes gleich:
ACHTUNG! BETRETEN AUF EIGENE GEFAHR!
Eine ehrliche Aussage, sind doch Baustellen kein Hort der Geborgenheit.

In anderen Foren, wo es um technische Fragen, z.B. Autos geht (jemand erwähnte ein Trecker-Forum)
oder soziale Fragen geht, ist es relativ einfach, die Frage zu beantworten, was gegenseitiger Austausch ist.
Jemand hat eine Frage, ein anderer beantwortet sie mehr oder weniger kompetent – und im Idealfall bringt
dem Fragesteller das etwas und er bedankt sich abschließend.

Meinen die Betreiber des geschockte-Patienten-Forums diese Art Austausch?
Wünschen sich das auch die Besucher?

Ist es mit einem Frage-Antwort-Spiel getan, oder wäre es nicht erfreulich, wenn der Austausch
auch auf einer tieferen menschlichen Ebene stattfindet?
Da dies – und auch der zwischenmenschliche Umgang miteinander (wered erwähnt so was an anderer Stelle)
in unserer Gesellschaft (liegt an uns!) wenig geübt und gelernt wird, ist ein unpersönliches Online-Forum
aus meiner Sicht nicht der Ort, wo dies praktiziert werden kann.
Es fehlen einfach die Voraussetzungen.
So sehe ich das jedenfalls.

Ich möchte meine Frage an Sie alle deshalb umformulieren:

Was ist für Sie/euch die Voraussetzung für gegenseitigen Austausch?

Und – da ich keine fertige Antwort, da ich keine Rezepte habe – würde ich mich freuen, wenn dieser Beitrag
nicht nur als Monolog stehen bleibt, sondern zu einem Dialog wird.
Freundliche Grüße

Ernst
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Was ist gegenseitiger Austausch?

Beitragvon Freddy » 30 Jun 2009 08:30

Grüß Gott Ernst,

die Frage klingt ein bisserl nach Herausforderung…

Bedingungen für „gegenseitigen Austausch“, also zuoberst braucht
es die Fähigkeit zum Zuhören. Zuhören ist in unserem Fall, lesen, verstehen
und empfangen, was der oder die andere Person schreibt.

Zum zweiten braucht es dann die Bereitschaft, darauf einzugehen, das heisst
so ungefähr auf das zu reagieren, was der oder die andere meint – also auf irgend-
eine Weise zu antworten. In unserem Fall zu schreiben oder zu posten.

Ich persönlich finds wichtig, sich nicht „nur“ für die eigenen Probleme zu
interessieren, und nicht nur die eigene Meinung kundtun zu wollen.
Sondern auch für die anderen Menschen und Probleme offen zu sein.
Solidarität und eine Art Nächstenliebe also.

Das wärs von mir dazu, LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Was ist gegenseitiger Austausch?

Beitragvon Karin » 30 Jun 2009 15:54

...sich gegenseitig helfen und Mut machen!

Leidensgeschichten mitteilen, seine Isolation und die anderer dadurch mildern-
und auch gute und hoffnungsvolle Augenblicke teilen, denn:

Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!
Karin
 
Beiträge: 29
Registriert: 21 Jun 2009 09:08


Zurück zu Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron