Das Geheimnis

Was für Erfahrungen hat man gemacht? Was hat einem geholfen, was nicht? Was gibt es an neuartigen Methoden?

Re: Das Geheimnis

Beitragvon elami » 19 Jun 2009 18:39

Hallo Zusammen,
mein eigener Weg durch die Krankheit (MammaCA 2005) hat mir aufgezeigt, wie wichtig für mich die Kombination war auf allen Ebenen zu arbeiten: körperlich (OP, Diverse Therapien), geistig-spirituell und seelisch. Durch Meditation und Gedankenfocusierung ( ich verwende bewußt nicht die "positive Affimation"!) ist es mir gelungen immer wieder mal Ruhe zu bewahren - um dann die weiteren Entscheidungen zu treffen (hinsichtlich Therapien). Seit 2 Jahren arbeite ich wieder als Therapeutin in einer psychsomatischen Klinik, da bestätigen sich meine Erfahrungen jedesmal neu denn auch die Ärzte + Psychologen in dieser Klinik arbeiten gezielt mit inneren Bildern und mit dem Bewußtsein. Mir sind die Bücher von Schellenbaum sehr bekannt ( ist teilweise Pflichtlektüre bei uns in der Ausbildung) und selbst meditiere ich auch seit Jahren. Ich hatte also den Vorteil der "Vor-Info" und konnte darauf zurückgreifen, als ich die Diagnose hatte. Bei uns in der Klinik stelle ich aber fest, dass die Patienten manchmal überfordet sind sich da einzulesen. Sehr spannend - da gut verständlich und entsprechend aufbereitet - finde ich in diesem Zusammenhang die Arbeit von Joachim Faulstich, "Das heilende Bewusstsein"; Kennt das einer von euch?
Infos dazu findet ihr unter: http://www.das-heilende-bewusstsein.de/
und unter : http://www.hr-online.de/website/fernseh ... ubrik=6096
Der Film läuft auch immer wieder mal im tv, auf verschiedenen Kanälen und es gibt ihn als dvd...!
Viel Spaß beim reinschaun
michaela, alias elami
elami
 
Beiträge: 1
Registriert: 19 Jun 2009 18:11

Re: Das Geheimnis

Beitragvon Simone_k » 19 Jun 2009 21:34

Hallo Michaela,
ja, ich kenne das Buch "Das heilende Bewußtsein", habe einen Teil der TV-Sendung gesehen und habe das Buch verschenkt.
Jedoch konnte der Beschenkte nicht soviel damit anfangen, jedenfalls habe ich nicht viel davon gehört.
Ich halte sehr viel von einem positiven (Unter-)Bewußtsein und auch Autosuggestion (habe gerade keinen besseren Begriff parat)
und finde gut, was du aus deinem Alltag in der Psychosomatik berichtest.
Kennst du eventuell das Buch "Kraftzentrale Unterbewußtsein" von Erhard F. Freitag? Da werd ich mal wieder reinschauen,
ist schon länger her, dass ich es gelesen habe, es hatte große Wirkung auf mich.
Viel Kraft für dich und deine Arbeit, liebe Grüße Simone
Simone_k
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Mai 2009 09:15

Re: Das Geheimnis

Beitragvon Simone_k » 23 Jun 2009 21:29

Hallo wered, hallo Ihr Lieben,

so langsam frage ich mich, warum wir von dir, wered, nichts mehr hören?
Ist alles in Ordnung?

Sind deine Übungen, die dur vor einiger Zeit begonnen hast, fruchtbar gewesen?
Du schriebst, du würdest dich in völlig neuen Schritten üben, wie Laufenlernen.
Das ist doch etwas Tolles, eine großartige Chance, wie ich finde.

Ich hoffe, du hast mir - oder jemandem anderen gegenüber im Forum -
keinen Groll oder unausgesprochne Vorbehalte. Dann sprich dich bitte aus!
Würde mich nämlich freuen, wieder von dir und deinen interessanten Erfahrungen zu lesen,

Liebe Grüße, Simone
Simone_k
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Mai 2009 09:15

Re: Das Geheimnis

Beitragvon Simone_k » 23 Jun 2009 21:37

O Entschuldigung, wered,
habe gerade gesehen, dass du eben bei Tipps und Tricks für Herrn Schlingensief ein
tolles Rezept geschrieben hast, nichts für ungut...
Würde mich aber trotzdem freuen, wenn wir mal wieder gemeinsamen
Gesprächstoff finden - oder auch nur einen Gruß von dir, damit ich weiß,
dass zwischen uns alles okay ist.

Simone
Simone_k
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Mai 2009 09:15

Re: Das Geheimnis

Beitragvon wered » 23 Jun 2009 21:50

Hallo Simone,
vielen Dank dass du dich so kümmerst.
Nein- es ist alles in Ordnung.

Ich hatte mich wohl mit der Idee einer
Plauderecke missverständlich ausgedrückt.
Nicht ich fühlte mich verletzt oder habe eine
Groll auf irgendwen im Forum sondern durch
so eine Ecke sollte ähnliches vermieden werden.
Aber egal- so geht es ja auch.
Und ein kreatives Durcheinander (Freddy) kann ja auch
anregen.
Ja-möglich wir finden wieder Gesprächsstoff. Ich bin also
dabei einen Sinn in der Krebserkrankung zu finden.
Und so meine Selbstheilungskräfte zu wecken.
Ich habe eine Ahnung wo der Sinn liegen könnte,
bin aber noch nicht soweit.
Und Simone, was machst du?
Was bewegt dich?
Es ist Sommer.

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Das Geheimnis

Beitragvon Simone_k » 23 Jun 2009 22:10

Danke wered, deine Erklärung erleichtert mich.

Ja, es ist Sommer und wird endlich warm in Deutschland...
Allerdings sitze ich an einer Arbeit und bin leider körperlich und seelisch nicht in Bestform, bin deshalb abends nicht
lange draußen unterwegs.
Zur Zeit lese ich in "Kraftzentrale Unterbewußtsein", das ich weiter oben erwähnt habe und hoffe, dass daraus
was auf mich überspringt. Manchmal dauert es einfach sehr lange, bis ich meine Energie zurückgewinne.

Bis demnächst mal wieder
Simone
Simone_k
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Mai 2009 09:15

Re: Das Geheimnis

Beitragvon heirö » 15 Nov 2009 13:18

Hallo ihr lieben aus dem Forum
Hier ist Heirö und ich muß mich mal in Eure Duskussion mit einschalten.
Trotz aller furchtbaren Erlebnisse mit dieser Krankheit müssen wor uns vor allen Dingen über eines klar sein, den Kampf gegen unseren Feind müssen wir ganz allein aufnehmen .( Ausgeschlossen sind natürlich notwendige ärtzliche Maßnahmen )
Verlaßt Euch nicht auf irgendwelche Außerirdischen oder fallt nicht auf Gurus oder Scharlatane herein.
Kopf hoch und Brust raus.
Wer mit hängenden Kopf in den Ring steigt ,hat schon verloren .
Um beim Boxkampf zu bleiben, ich bin überzeugt , ich hab meinem Gegner schon einige Runden abgerungen.(sprich Monate )
Als ich mal als kleiner Junge vor einer schier unlösbaren Aufgabe stand , schrie mich mein Großvater an : Kopf hoch und kneif die Arschbacken zusammen und dann durch.
Diese Worte werde ich nie nie vergessen. Sie haben mein Leben geprägt.(natürlich neben vielen weiteren klugen Sprüchen)
Eines können wir uns ganz gewiß sein,auch wenn wir uns wie ein kleines Würmchen verkriechen ,der Sensenmann findet uns
ganz gewiß,dann aber doch lieber mit erhobenem Haubt.
Also, Kopf hoch Brust raus und mit Optimismus und Zuversicht nach vorn schauen.
bis bald
Heirö
heirö
 
Beiträge: 46
Registriert: 13 Okt 2009 11:54

Vorherige

Zurück zu Was für Behandlungsmethoden gibt es?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron