Ich wollte mein Leben zurück

Austausch zu Filmen und Büchern, die sich mit Krankheit beschäftigen

Ich wollte mein Leben zurück

Beitragvon dtroestler » 19 Jun 2009 11:09

Ich wollte mein Leben zurück. Menschen erzählen von ihren Erfahrungen mit Krebs
von Bärbel Schäfer und Monika Schuck

Kann ich empfehlen, man findet hier nichts weltbewegendes, aber viel Wärme, Menschlichkeit und Hoffnung. Ich habe festgestellt, dass ich nicht alleine bin... mit diesem Schicksalsschlag.

Eure Dagmar







Kurzbeschreibung, laut Amazon.de
Krebs ist eine Volkskrankheit - in Deutschland gibt es etwa 4,5 Millionen Erkrankte. Zwar sind die Überlebenschancen bei rechtzeitiger Behandlung groß, doch die Diagnose ist für die Betroffenen und ihr Umfeld zunächst ein Schock, der das Leben aus dem Gleichgewicht bringt. In diesem Buch berichten Prominente und Nichtprominente, wie sie sich dieser Situation gestellt, wie Familie, Freunde und Kollegen reagiert haben. Und es zeigt sich vor allem eines: Der Verlauf dieser Krankheit - ebenso wie der Umgang mit ihr - können so unterschiedlich sein wie die betroffenen Menschen selbst. Manche reagieren kämpferisch, studieren und vergleichen Behandlungsmethoden, um die adäquate Therapie für sich zu finden; andere ziehen sich zurück, isolieren sich, sind überfordert; wieder andere suchen nach langem Leidensweg die Hilfe von obskuren Wunderheilern. Bärbel Schäfer und Monika Schuck schildern in ihren Porträts ergreifende Schicksale von Menschen, die - oft mit Kraft und Zuversicht - durch diese Prüfung gegangen sind und die Krankheit mitunter sogar als Chance empfunden haben.
Dateianhänge
ich_wollte_mein _leben.jpg
ich_wollte_mein _leben.jpg (7.77 KiB) 2762-mal betrachtet
dtroestler
 
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mai 2009 14:53

Zurück zu Filme, Bücher und mehr...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron