Plauderecke

Anregung und Kritik zur Seite der "Geschockten Patienten"

Plauderecke

Beitragvon wered » 10 Jun 2009 13:13

Ich würde es gut finden wenn ein weiteres Forum eingerichtet wird.

Eine "Plauderecke"

Zwei Gründe sprechen m. E. dafür:

1. Der Einstieg um eigene Mitteilungen zu verfassen würde erleichtert.

Gerade für neue Mitglieder bzw. wenn man noch nichts geschrieben hat
stellt es eine große Hürde da z. B. mit der eigene Krankengeschichte
oder mit Antworten auf die Frage "Wer bin ich?" zu beginnen, sich zu outen.

In einer Plauderecke könnten eben auch nicht so schwerwiegende Fragen
diskutiert werden. Wir könnten uns im mitteilen üben und kämen so nach
und nach zudem was uns möglicherweise stärker bewegt.


2. Die Antworten auf ein neu erstelltes Thema bleiben bei der Sache.

Oft ist es doch so: jemand eröffnet ein neues Thema, gibt es mehrere Antworten
finden sich bald zwei die über eine ganz anderes Thema weiter diskutieren.
Warum auch nicht.
Nur könnte der ursprüngliche Inhalt verloren gehen.
Für den Urheber/In wäre es eine missliche Situation.

Hier wäre eine "Plauderecke" hilfreich.
Dorthin könnten sich die besagten Zwei hinbegeben um über das neu entdeckte
weiterzuschreiben.

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Plauderecke

Beitragvon spongebob » 10 Jun 2009 19:10

Hi Leute, hi wered, kicher, gröl - Plauderecke - , das ist echt der Hammer... halt mir grad den Bauch vor Lachen. : )
Obwohl, is klar, der Hintergrund ist bitter ernst, laßt uns das bloß nicht vergessen. Prust...
spongebob
 
Beiträge: 6
Registriert: 29 Mai 2009 12:32

Re: Plauderecke

Beitragvon Ernst » 12 Jun 2009 09:36

Meine Herren, was hat das zu bedeuten?
Niemand sollte sich hier über andere lustig machen. Es sei denn, beide finden es komisch.
In der Tat befinden wir uns in einer Art „Gemeinschaftsraum“, nennen wir es meinetwegen Plauderecke.

Der Begriff „Wartezimmer“, den ich oben las, trifft es auch ganz gut.
Die Situation ist, wie spongebob richtig sagt, sehr ernst.
Manche warten und bekommen nur wieder schlechte Nachrichten, vielen geht es nach der medizinischen Behandlung hundeelend, sie kriechen in Agonie herum.

Ärzte experimentieren vielfach, bemühen sich redlich, (nicht alle!), geben aber nicht zu, dass sie selber am Ende ihrer Kapazitäten sind.
Der Patient wird darüber im Unklaren gehalten, und macht sich immer wieder Hoffnungen (klappt es mit dieser Bestrahlung, diesem Zytostatikum, dieser Operation?), denn solange seine Kasse zahlt, wird der Medizin-Apparat nicht von ihm ablassen.

In der Zwischenzeit ist der Betreffende so geschwächt, dass er glaubt, keine Wahl mehr zu haben.
Doch – wir haben IMMER eine Wahl! Die Entscheidung, sich passiv einer Behandlung hinzugeben, oder nicht, liegt beim Patienten!
Informieren Sie sich, hinterfragen sie, suchen sie die bestmöglichen Methoden und Ärzte heraus und lassen sich nicht sinnlos quälen, dies wäre mein Appell!
Freundliche Grüße, P.E.
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Plauderecke

Beitragvon morrick » 12 Jun 2009 10:36

Na toll, das mach ich schon lange! Das ist ja gut und schön, dass Sie das so sagen…Dafür brauche ich kein Forum, oder? Was soll das bringen? Schlauberger oder Leuten, die nix sagen wollen, können oder sich das ganze lieber aus sicherer Entferung anschauen. Die paar, die sich trauen, ausgenommen, bringt euch das was? Also mir nicht. Bye
morrick
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Jun 2009 23:47

Re: Plauderecke

Beitragvon Ernst » 13 Jun 2009 11:52

Junger Freund,
niemand zwingt Sie, mich oder sonst wen, sich hier zu beteiligen. Sie haben vollkommen recht, es gibt befriedigendere Kontaktmöglichkeiten, vor allem wenn Sie in ihrem Umfeld Menschen haben, die Zeit und Kapazität haben, sich ihnen zu widmen.
Liege ich richtig mit der Vermutung, dass Sie nicht an (Selbst-)Mitleid interessiert sind? - das wäre verständlich.
Es gibt aber, davon gehe ich aus, Menschen, die sich gelegentlich mit ihrer Krankheit alleingelassen fühlen, und auch nicht mehr soviel in geselliger Runde unterwegs sind – und für diesen Fall könnte so ein online-Projekt doch nützlich sein. Was denken Sie?
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Plauderecke

Beitragvon morrick » 13 Jun 2009 12:08

Wüsste nicht, das wir freunden sind, euer Merkwürden.
Was ich denke, fühle oder möchte, ist ganz allein meine Sache!
Das hier ist wie sich im Unglück wälzen und wälzen wie ein panierter Schnitzel.
In welcher Pfanne sind sie denn gelandet? Ich gehe jetzt spazieren mit einem Freund.peace
morrick
 
Beiträge: 4
Registriert: 11 Jun 2009 23:47

Re: Plauderecke

Beitragvon Ernst » 13 Jun 2009 14:19

Das finde ich eine gute Idee, spazieren gehen. Das hatte ich mir für nachher auch vorgenommen.
Ich bestätige, es ist Ihre Sache, was in ihnen vorgeht.
Ihre Frage nach der Pfanne finde ich überlegenswert, vielleicht hilft das Gehen mir beim Nachdenken.
Was mich aber auch brennend interessiert, ist die Frage, was der Urheber des Themas „Plauderecke“, wered, nun von dieser Entwicklung hält, bin gespannt, werter wered! Freundliche Grüße, P.E.
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Plauderecke

Beitragvon wered » 13 Jun 2009 18:02

Ernst,
ich meine es findet keine Entwicklung statt.
Das entspricht meinem Zeitgeist wie -gefühlt- es um
dieses Land bestellt ist.

Und zu Krebs:
Rudolf Steiner fällt mir ein, er sagte einmal:
"Eine Krebszelle ist irrsinnig geworden, sie dient nicht mehr dem ganzen."

Und die Reaktionen im Forum lassen den vorläufigen Schluss zu:

1.
Meine Idee ist ein Volltreffer.

2.
Die Reaktionen sind "Plauderei" pur.

Die Plauderecke ist also nicht nur sinnvoll,
eben um schwerwiegendes von weiniger bedeutsamen
Inhalten zu trennen, sondern bereits in Betrieb.

Sie erscheint nur im falschen Forum.

Hier nur einige Belege:

...Hi Leute, hi wered, kicher, gröl - Plauderecke - , das ist echt der Hammer... halt mir grad den Bauch vor Lachen. : )
Obwohl, is klar, der Hintergrund ist bitter ernst, laßt uns das bloß nicht vergessen. Prust...

...Schlauberger oder Leuten, die nix sagen wollen..
...es gibt befriedigendere Kontaktmöglichkeiten,...
...Liege ich richtig...
...Was denken Sie?...
...das wäre verständlich...
...in geselliger Runde unterwegs ...
...euer Merkwürden- In welcher Pfanne sind sie denn gelandet?...

Also bleibe ich dabei,
liebe Initiatoren dieser Seiten,
richtet eine "Plauderecke" ein!


wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Plauderecke

Beitragvon Ernst » 13 Jun 2009 20:11

Wered,
ihre Antwort stößt mich vor den Kopf, ich bin – ehrlich - verstört und irritiert. Wenigstens sprechen Sie oben von einem „vorläufigen Schluss“, so dass sie Ihr soeben geäußertes ggf. noch korrigieren, wenn Sie beide Seiten der Medaille in Betracht ziehen.

Und wie meinen Sie das: „es findet keine Entwicklung statt“? Haben Sie die Kommunikation in den übrigen Foren dieses Projektes nicht wahrgenommen, oder meinen Sie speziell „Kritik und Anregungen“ bzw. das Thema „Plauderecke“?

Ihre Worte zeugen von einer Missbilligung für „weniger bedeutsame Inhalte“, aber ich möchte Sie erinnern, dass jeder, und zwar JEDER, der sich äußert, Respekt und Geltenlassen seiner Meinung verdient hat. Es ist die grundlegende Voraussetzung für Kommunikation.

Wer bestimmt denn, was unwichtig und was wichtig genug ist, hier gesagt zu werden?
Wenn das Forum, in dem wir uns geäußert haben – ihrer Meinung nach – falsch ist, ist dann womöglich auch das Projekt „falsch“? Und ist daran wirklich „dieses Land“ schuld? Sind wir Deppen, die sich hier, um dieses Projekt zu würdigen und auf Ihre Frage zu antworten, zu Wort gemeldet haben?

Mir fällt eine Liedzeile ein „Vincent, this world was never made for one as beautiful as you”, van Gogh, der von der Welt unverstanden und halbirre, in seinem einsamen Schmerz wütete.
Es ist sinnlos, zu viel auf einmal von seinen Mitmenschen zu erwarten, und manche Menschen sind ihrer Zeit voraus, sie sind „zu“ begabt, „zu“ fantasievoll, „zu“ intelligent und zu sprunghaft, um mit dem durchschnittlichen Tempo und Niveau eines Otto Normalverbrauchers zufrieden zu sein.
Wenn Sie zu ersteren zählen sollten, dann gehört es zu ihrer Pflicht, andere nicht übermäßig zu überfordern, sondern die Grenzen, die anderen gesetzt sind, zu erkennen und zu akzeptieren.
Auch Ihnen sind Grenzen gesetzt. Rennen Sie nicht blind dagegen an. Kehren Sie um.
Verachten Sie andere (und mich) nicht für ihre (meine) Unzulänglichkeiten und „Plauderei“ wie sie es nennen, seien Sie nicht zu sehr enttäuscht, wenn andere nicht so reagieren wie Sie erwarten – oder auch GAR NICHT reagieren. Freuen Sie sich über die Vielfalt und auch die kleinen Fortschritte, gestehen auch Sie sich Irrtümer und Illusionen ein. Lassen Sie uns über Fehler reden, die korrigierbar sind, und nicht pauschal von „irrsinnig“, oder „falsch“ sprechen.

Die „Plauderecke“ kann ja ruhig eingerichtet werden, aber Sie wissen genau, dass dieser Begriff eine Abwertung und Kränkung impliziert, oder war ihnen das nicht bewusst?
Wie vorgefasst sind Ihre Vorstellungen davon, wie Forumsbeiträge auszusehen haben, um „richtig“, „schwerwiegend“, „bedeutsam“ und „dem Ganzen dienend“ zu sein?
Wer von den Forumsteilnehmern findet denn Ihre Gnade als potentieller oder tatsächlicher Gesprächpartner?
Ich schlage daher vor, um bei diesem Modus zu bleiben, es wird eine Gesprächsrunde nur für Sie, wered, eingerichtet, wo alles zur Sprache kommt, was Sie wichtig finden, und nur Leute reindürfen, die ihre Kriterien erfüllen. Ich hoffe jedoch, Sie beruhigen sich wieder und verzeihen mir meine plumpe Redeweise. Denn ich wollte Sie nicht verärgern!

Ernst
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Plauderecke

Beitragvon wered » 14 Jun 2009 05:47

Ernst,

vielen Dank.

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40


Zurück zu Anregung und Kritik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron