Seite 1 von 1

War das mein Leben? Nein!

BeitragVerfasst: 27 Jun 2009 17:56
von Dietmar
Schock 1:
Vor 30 Jahren bekamen wir die Diagnose Gehirntumor, bei der älteren Tochter, Säugling.
Es gab kein CT, kein MRT, in der Univ. Klinik in Innsbruck.
Erst bei der Nachsorge war diese Art der Untersuchung möglich, in München.

Schock 2:
Vor 10 Jahren hieß es bei mir: Blasenkrebs. Histo pT2aG3 und noch immer die Blase vorhanden! Gibt es noch wen?

Schock 3:
6 Mo. später: Prostatakrebs, was Dr. Mostofi (Gewebe verlangte ich nach Washington zu schicken) widerlegte.

Schock 4:
Diverses, im Zusammnhang der Krebserkrankung(en)
Zum Beispiel: Seit 2/2007 neuerlich Urothelkarzinom, mehrfach festgestellt, aber nicht auffindbar.

Schock 1a:
Selbsthilfegruppen (SHG) vor 30 Jahren null!

Schock 2a:
Selbsthilfegruppen vor 10 Jahren, naja!


ENTSCHEIDUNG 1:
Selbsthilfegruppen gründen: "Krebspatienten für Krebspatienten" und spezielle SHG

ENTSCHEIDUNG 2:
Dachverein gründen: "Krebspatienten für Krebspatienten, Netzwerk Onkologischer Selbsthilfegruppen"

ENTSCHEIDUNG 3:
Es können nicht "überall" Onkologische Selbsthilfegruppen für suchende Krebspatienten sein.
Gründung: "1. Krebsforum Österreich" mit http://www.krebsforum.at , http://www.krebspatient.at

Und wieso kam ich hier in dieses Forum?
Wegen: http://www.krebsforum.at/forum/index.ph ... ml#msg8921

ALLEN alles erdenklich Gute!

Siehe:
http://www.krebsforum.at/forum/index.ph ... ml#msg8921

Re: War das mein Leben? Nein!

BeitragVerfasst: 30 Jun 2009 15:46
von Karin
Hallo Dietmar,

ich bin froh, von Dir in diesem Forum soviel fachlichen und
menschlichen Beistand zu finden.
Auf das wir uns davon anstecken lassen,

Alles Gute für dich, viele Grüße, Karin