Viren, Parasiten oder/ und Krebsgeschwür?

Für alles was da weiter oben keinen Platz findet...

Viren, Parasiten oder/ und Krebsgeschwür?

Beitragvon Freddy » 21 Sep 2009 16:00

Hallo Leute,

wie geht es euch inzwischen, ich hoffe, Ihr seid wohlauf.
hi Christoph, geht es dir schon besser?
Hat sich der Metastasenbefund weiter bestätigt oder gibt es eine Tendenz zum Rückgang?
Auch wenn es wahrscheinlich quälend ist, davon zu berichten: Lass mal wieder von dir hören...

sorry, hab mich eine Weile nicht gemeldet, weil ich in der Familie oder besser gesagt, von
privaten Angelegenheiten absorbiert war und danach etwas Zeit zum Ausspannen brauchte.

Habe heute mal wieder die geschockte-patienten-Seite besucht und bin beunruhigt, weil der
Artikel "Warum haben Sie Angst vor dem Sterben" von spams verseucht ist, inzwischen an die
2000 (!).
Soweit ich weiß, kann man solche automatisch generierten spams verhindern, indem man einen
"Sicherheitscode" korrekt eingeben muss, wenn man einen Beitrag senden will... Aber so gut
kenne ich mich da nicht aus.

Ich hatte jedenfalls gedanklich die Assoziation, dass sich da (unbemerkt ???) eine Art Virus oder
Krebsgeschwür auf der Seite ausbreitet.
Kann man da nichts gegen machen?

Ich wünsche euch das Beste und die Segen aller guten Geister zum Schutz!
spams können einem in Wirklichkeit nichts anhaben...daher muss man auch nicht -
wie ich gerade - in Hysterie verfallen.

Man löscht sie einfach, und dann ist gut.

LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Viren, Parasiten oder/ und Krebsgeschwür?

Beitragvon Ernst » 21 Sep 2009 21:44

Guten Abend Freddy, guten Abend verehrte geschockte Patienten und gesunde Geschockte,

wenn das mit den Spams und Viren so einfach wäre, wie Sie sagen, "...man löscht sie
einfach, und dann ist gut", ich nehme an, dann wäre das wohl längst passiert.

Manche Dinge, Entwicklungen und Krankheiten lassen sich leider nicht so einfach auslöschen,
wie Sie (und ich und vielleicht manch anderer) das gerne hätten!

Ist der Krebs einmal da, lässt er sich nicht "wegsprechen" wie eine Warze oder ein böser Fluch...
das wäre ja auch zu schön.

Dennoch geht mein Glaube an die Technik und Wissenschaft so weit, zu hoffen, dass es für jede
Entwicklung auch ein Gegenmittel gibt!

Freundliche Grüße,
Ernst
Ernst
 
Beiträge: 54
Registriert: 16 Mai 2009 16:55

Re: Viren, Parasiten oder/ und Krebsgeschwür?

Beitragvon Karl Laberfeld » 22 Sep 2009 11:52

Guten Tag liebe Gemeinde,

ich will ja nicht rechthaberisch wirken, aber die Vorfälle bei Dr. Schlingensief , d.h. explizit die Kommentare 100-3500,erinnern mich an die Bemerkung, die eine Userin im Forum www.nachtkritik.de in "unserem" Afrika-Projekt machte.
Sie schrieb - in etwas sinngemäß - , wer sich zu sehr exponiere, fordere Gegenkräfte heraus.
Ich selber habe das damals (naja, ist auch erst etwa 1,5 Monate her...) bestätigt und noch mit den Worten untermauert:
"Wenn das Pendel extrem zur einen Seite ausgeschlagen ist, wird es fast ebenso weit wieder zur anderen Seite schwingen".
Ich wage hier die Hypothese bzw. stelle den etwas abstrusen Zusammenhang zu der Viren- oder Spam-Flut auf dieser Seite her.
Das würde doch diese Annahme bestätigen, dass die Natur - in diesem Fall eine sich selbst generierende Technik - stets bemüht ist, ein Gleichgewicht
herzustellen.
Jedoch bin ich überzeugt, dass in diesem Fall nur ein starker und massiver Eingriff helfen kann, die Invasion einzudämmen und letztendlich zu stoppen.

Alles Gute, Karl
Karl Laberfeld
 
Beiträge: 6
Registriert: 02 Jul 2009 22:35


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron