Krasse Magenbeschwerden

Fragen, Ratschläge, Tipps und Tricks zu akuten Problemen

Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Birgit O. » 05 Jul 2009 17:42

Hallo,

nach und zur Chemo bekomme ich immer Kortison, und habe so ab dem 1. bis zum 10. Tag wahnsinniges Sodbrennen, das sich vom Gefühl her im ganzen Oberkörper befindet. Gegen Abend wird es noch schlimmer. Weiß nicht ob es von der Chemo oder vom Kortison ist.

Was ich schon versucht habe ist Iberogast, Talcid und Haferflocken. Hilft aber nicht wirklich.

Hat jemand noch weitere Ideen?

Freue mich auf Empfehlungen.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Birgit
Birgit O.
 
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2009 19:02

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon wered » 05 Jul 2009 21:03

Hallo Birgit,

mit der Behandlung von heftigen Sodbrennen habe ich Erfahrung.

Allerdings ist bei mir die Ursache dafür ist eine Reflux-Erkrankung.
Also der Schließmuskel am Magen Eingang schließt nicht mehr zureichend.
Magensäure, mit einem pH-Wert der Salzsäure vergleichbar, gelangt in die
Speiseröhre. Manchmal bis in den Rachenraum. Gruselig und auf Dauer
nicht ungefährlich.

Ein Schulmediziner verschreibt mir einen Protonenpumpenblocker.
Das Medikament " Agopton 15mg" (niedrige Dosierung) oder ein anderes
dieser Stoffgruppe.
Damit wird die Produktion von Magensäure mehr oder weniger unterdrückt.
Vorteil: es wirkt ca nach 3-5 Stunden sicher. Ich kann es dosieren-
also auch weglassen.
Nachteil: Nebenwirkungen, so ganz harmlos sind diese Medikamente wohl nicht.

Seit 2 Monaten folge ich dem Rat eines homöopathischen Arztes.
Er behandelt 'Gleiches mit Gleichem'.
Sein Rezept:
Jeden Morgen als erstes ein kleines Glas, 50-70ml, Sauerkrautsaft.
Bei akuten Beschwerden: eine halbe Zitrone auspressen und
den Saft trinken.
Ich schüttele mich dabei. Dann brennt es etwas in der Speiseröhre.
Aber nach kurzer Zeit kehrt Ruhe im Magenbereich ein.
Kein Sodbrennen mehr.

Birgit, vielleicht kannst Du etwas mit diesen Erfahrungen anfangen.

Alles Gute wünsch Dir

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Freddy » 05 Jul 2009 22:47

Guten Abend Birgit,

wenn ich Sodbrennen hab, nehm ich ein harmloses Hausmittel,
kennst vielleicht schon: Bullrich Vital Basen Tabletten aus der Drogerie oder
Apotheke, da hats gleichzeitig Mineralien drin und neutralisiert
die Säure im Magen. Hilft sehr gut und baut auf.

A geh, wered,... das Rezept mit Zitrone, da kannst ja
gleich Essig trinken, pfui deibel - aber wenns hilft...!

Gute Besserung & Schlafts gut,
LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon wered » 06 Jul 2009 20:22

Guten Abend Freddy,

ja ich weiß und schüttele mich bei der Zitrone immer wieder.

Aber sie hilft.

Was habe ich kürzlich von einem Zenmeister gelesen:

"Bei der Geburt sowie beim Tod,
geschieht universell betrachtet nichts,
es sind lediglich Übergänge."

In diesem Sinne

werde
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Freddy » 07 Jul 2009 12:03

Servus Birgit, hallo wered oder werde,

is scho klar, von Zitrone und Essig sterb ich net, aber -
ich ziehe trotzdem die Neutralisierung der Säure durch Basische
Lebensmittel vor, des sind z.B. auch Pflaumensaft, Kartoffel u.v.m.
Wie gesagt, super ist des Bullrich Vital Base mit Mineral - aber bleib du
gerne bei der homöopathsichen Methode. Hauptsach es wirkt!

Bissel wundert hats mich, dass die Frage von Birgit zu so
universellen existenziellen Antworten (Zen) führt, hoffe, es
geht dir gut, wered - und natürlich auch dir, Birgit?
Soweit man von einem solchen Zustand sprechen kann...

LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon wered » 07 Jul 2009 17:39

Hallo Freddy,

nicht erst seit dem Befund "Prostatakrebs" vor knapp drei Jahren
beschäftige ich mich schon viele Jahre mit universellen, existenziellen
Fragen. Die finden sich im Zen zu hauf. Die zentrale Frage im Zen ist ja:
Wer bin ich wirklich?

Von hier zum Sauerkraut saft ist nur ein kleiner Sprung. Gerade komme
ich aus dem Supermarkt. Neben der Flasche stand eine mit der Aufschrift
'Apfelessig'. Da musste ich an dich denken. Und habe leise gelacht.

Danke deiner Nachfrage. Ja mir geht es gut. Bisher brauchte ich keine Behandlung
Keine Beschwerden. Vor der OP nicht und jetzt auch nicht.
Allerdings ist ein Blutwert viermal hintereinander gestiegen. Es könnte sich um ein Rezidiv handeln.
Steigt er so weiter wäre wohl Anfang des kommenden Jahres eine Strahlen-
therapie durchzuführen.

Ich suche ja nach dem Sinn meines Krebses. Ich ahne es geht um viel Groll in mir
und um einen sehr lebendigen Teil meiner Persönlichkeit der sich nicht entfalten durfte.

Von daher auch mein Nickname: laut Wörterbuch stammt der Name wered von
werden, der Werdende ab. Es soll mich an den Teil erinnern der da noch ganz
entdeckt werden muss um ihn dann, hoffentlich, leben zu können.

Freddy, und wie geht es dir?
Was macht deine Mohnblume auf dem Balkon?
Die Blütezeit von Mohn müsste doch vorbei sein oder?

Herzliche Grüße
wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Freddy » 07 Jul 2009 18:06

Servus wered,

freut mich, von dir zu hören.
Hier gehts grad drunter und drüber, das habe ich grad im "Glücksmomente"-forum näher
ausgebreitet.

Irgendwie hab ich das geahnt mit dem "werde", das steckt drin im Namen. Ich hab mal
eine schöne Karte bekommen: "Das einzige was du tun mußt ist, der Mensch zu werden,
der nur du selber sein kannst" - wir sind ja alle mehr oder weniger am Werden.
Wobei viele noch nicht mal dahin kommen, sich über sowas Gedanken zu machen,
aber des ist fei auch kein Trost.

Und das mit den Blutwerten ist ja auch nicht erfreulich, was kann ich da sagen. Ich drück dir
beide Daumen, dass dein Blut sich vernünftig verhält, und nicht zuviel Sauerkraut, auch mal
Rote Beete, das ist auch sauer, aber besser. Gibts auch als Saft, gell.

Ja, der Mohn ist verblüht, es stehen ca. 11 Stengel mit Mohnkapseln da, das Basilikum wird
von Blattläusen bevölkert, kein gutes Zeichen. Aber sonst ist alles frisch.

Willst denn wirklich den Sinn in allem ergründen? Ergibt sich der nicht meistens hinterher erst,
und manchmal nie? Mich macht das ja verrückt, wenn ich versuche, den Sinn in oder hinter allem
zu sehen. Das lähmt mich. Lieber sag ich mir: es ist wie es ist, es soll so sein, ich versuche damit
klarzukommen. Etwas Größeres als ich hat die Fäden in der Hand...

Da brauchts sowas wie Urvertrauen, damit bin ich nicht übermässig gesegnet, leider.
Aber jetzt hab ich genug geplaudert, nichts für ungut, ich wünsche dir einen sehr
schönen und angenehmen Abend - mir natürlich auch - und dass ich mit dem Grübeln aufhör.

LG Freddy

P.S. Und liebe Birgit, entschuldige, dass deine Magenbeschwerden so in den Hintergrund geraten,
wie gehts dir inzwischen?
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon wered » 07 Jul 2009 18:51

Guten Abend Freddy,

vielleicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt um uns mit dem Themenkomplex
Saft-Sauerkraut-rote Beete- Urvertrauen- Videostengel mit Mohnkapseln und
der Frage, die auch mich sehr interessiert ,"wer hält die Fäden in der Hand"
in die Plauderecke zurückzuziehen?

Ich gehe mal voraus

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Birgit O. » 08 Jul 2009 19:07

Hallo und lieben Dank.

Hatte am Montag Chemo und habe daher ein wenig geschlafen.

Als ich jetzt Euren Dialog las, musste ich schon schmunzeln. Wozu krasse Magenbeschwerden führen können. Schön!

Vielen Dank für die Tipps.

Ich nutze normal gerne harmlosere Mittel auf naturbasis.

Habe mich aber jetzt doch auf ein Rezept über Omeprazol eingelassen. Krankenkassenbedingt habe ich diesen Wirkstoff von Rathiopharm bekommen. Und es wirkt. Sehr angenehm, da ich vorher immer eine Woche lang im gesamten Oberkörper das Sodbrennen hatte, und gegen Abend auch komische Rückenschmerzen. Ich möchte ja auch nichts kaputt gemacht bekommen von der Säure.

Ernährungsmäßig esse ich ja schon Haferflocken, Kartoffeln, heute auch rote Beete, Tee, und werde mir heute Abend noch bisschen Milch geben. Die kommt irgendwie auch gut.

Also diese Beschwerden habe ich wohl im Griff, und es geht mir dadurch ganz viel besser, also wirklich recht gut. Bin halt nur bisschen schlapp.

Ganz viel liebe Grüße und nur das Beste,
Birgit
Birgit O.
 
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2009 19:02

Re: Krasse Magenbeschwerden

Beitragvon Freddy » 09 Jul 2009 11:02

Hallo Birgit,

gut, dass es dir schon besser geht,

erhol dich!

Das mach ich heute auch,

LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Nächste

Zurück zu Wer weiß Rat?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron