Schmerzende Füsse und Beine !

Fragen, Ratschläge, Tipps und Tricks zu akuten Problemen

Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon schlingensief » 22 Jun 2009 14:49

Liebe Genossen, eine kleine Frage. seit der chemotherapie vor fast einem 3/4 jahr habe ich nun permanent kribbelnde füße. es kribbelt und schmerzt teilweise bis in die wade. dazu kommen noch aufgesprungene zehen, bzw. abbrechende und sich meist entzündene zehennägel. alles sehr schmerzhaft. ich glaube, wenn ich das nicht hätte, dann würde ich nur noch 10 % am tag an die ganze scheiße denken. nun frage ich euch: hat da jemand erfahrung? gibt es irgendeine salbe oder ein bad oder strümpfe, kräuter, metallhämmer oder sägen, die ich benutzen könnte ?
ich nehme noch diese metastasen-bekämpfungstablette tarceva 150. die scheint wohl nur in speziellen fällen zu helfen. einfach mal den arzt drauf ansprechen. als nebenwirkung gibt es dort bei wenigen patienten haarausfall, magen/darm-probleme, pickel, teilweise äußerst starke akne, und eben auch diese abbrechenden und sich entzündenden fußnägel.... also das kommt wohl auch von dieser tablette, aber das kribbeln kommt wohl eher von der chemo, die die nervenenden angreift. jedenfalls tut sie das bei einigen leuten, längst nicht bei allen!!! hat jemand ahnung? was kribbelt in den füßen? was schmerzt in den füßen und waden seit 10 monaten und was kann ich dagegen tun? spazierengehen? jeden tag 2 stunden hilft zumindest ganz gut, weil man da nicht mehr an die füße denkt..... naja... das habe ich schon probiert, aber manchmal schmerzt es einfach zu sehr!... danke für die hilfe ! viele grüße christoph schlingensief :(
schlingensief
 
Beiträge: 3
Registriert: 12 Mai 2009 14:35

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon Anne » 23 Jun 2009 10:12

Hi Christoph,
Die Anthroposophen geben da gerne Nicotiana von Wala; als Gluboli helfen sie schon einigermaßen beser war das ganze flüssig oder auch jeden 2. Tag in den Unterbauch gespritzt.
Auf daß es Dir auch hilft!
Alles nur erdenklich gute...
Anne
Anne
 
Beiträge: 63
Registriert: 06 Mai 2009 15:08
Wohnort: Hamburg

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon Anne » 23 Jun 2009 15:32

... vorhin war ich im Café um die Ecke, wo mich der Pflegedienst hinbringen konnte; jetzt bin ich wieder hier.

Nikotin löst Schmerzen aus, potenziert löst es dieselben auf. Dein anthroposophischer Arzt dürfte dazu was wissen.

Bei offenen Wunden; ich denke da an Deine Füße, auch eingewachsene Zehennägel fallen hierrunter, gilt es als erstes zu desinfizieren ( am besten mit flüssigem kolloidalem Silber, das hierzulande zur Wundpflege verwendet wird und in den USA meist übers Internet, wobei Du wissen solltest ob das auch der Inhalt ist, den Du brauchst, denn sehen kann man das nicht; es sieht aus wie Wasser.) Eine Freundin von mir wohnt im Allgäu und ist Heilpraktikerin und von ihr habe ich das auch. Sie untersucht auch, ob es zur inneren Anwendung bei Autoimmunerkrankungen hilft, was es bei mir meist tut.
Wenn Du kein Silber kriegen solltest, dann benutze nach anderer Desinfektion z.B. mit Salzwasser den Tip meines Homöopathen, nämlich Traumeel-Salbe, die tut gut.
Solltest Du von der Heilpraktikerin im Allgäu etwas brauchen, dann sage mir Bescheid, denn ich habe nur ihre Privatnummern und möchte sie schon gerne fragen, ob es ihr recht ist, wenn ich dieselben weitergebe. Meine Telefonnummern findest Du unter meinen Emails an Michael un Dich; nachher sitze ich nämlich nur noch im Bett und nicht mehr am Rechner.
Auf das Beste!
Anne
Anne
 
Beiträge: 63
Registriert: 06 Mai 2009 15:08
Wohnort: Hamburg

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon Karin » 23 Jun 2009 17:03

Hallo Christoph,
das ist aus der Entfernung schwierig, da Tipps zu geben.

Ich nehme bei schmerzenden Beinen und Wadenmuskeln Magnesium hochdosiert (als Trinktablette), Calcium oder Calcium Schüssler Salze, gibt’s in der Apotheke für 6 Euro.

Äußerlich gegen Entzündungen hilft Aloe Vera Gel (muss nicht das teure sein), hauptsache ein hoher Aloe-Anteil.
Und meine Mutter schwört auf Silicium-Gel (gibt’s für ein paar Euro bei dm oder in der Apotheke), äußerlich aufgetragen, dadurch ist ihr Wund-Ekzem abgeheilt, es besteht aus flüssiger Kieselsäure und kommt der molekularen Struktur der Haut nahe.
Die gute Heilwirkung kann ich unterstreichen.

Herzliche Grüße,

Karin
Karin
 
Beiträge: 29
Registriert: 21 Jun 2009 09:08

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon Freddy » 23 Jun 2009 18:10

Guten Abend zusammen, hi Christoph,
tut mir leid, dass du Schmerzen in den Beinen hast.
Also wenn ich Nierenschmerzen oder ähnliches habe, hats so Magneten, die das Magnetfeld
der Körperzelle(n) wiederherstellen. Davon hats Decken, Kissen und Matratzen.
Selber hab ich eine Decke, da leg ich mich drauf oder drunter und kleinere Einzelmagneten
für bestimmte Punkte, z.B. Niere. Sag es is Hokuspokus – aber mir hilfts!
Viel Glück&Gute Besserung, LG Freddy
Freddy
 
Beiträge: 76
Registriert: 28 Mai 2009 15:01

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon Leila S. » 23 Jun 2009 19:33

Lieber Christoph,
hoffe du findest etwas, was gegen die Schmerzen – und ihre Ursache (wie du sagst, geschädigte Nervenenden) – hilft.
In Ergänzung zu den o.g. wäre mein bescheidener Tipp: Padma 28 und die Radfahr-Übung (auf Rücken liegend mit den Beinen strampeln). Kein Witz, in Selbstexperiment bewährt.

Grüße, Susanne
Leila S.
 
Beiträge: 17
Registriert: 05 Mai 2009 12:43

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon wered » 23 Jun 2009 21:25

Hallo Christoph,
was deinen Körper, die Haut und die Nägel, schädigt und wie das mit Medikamenten zusammenhängt
davon weiß ich nichts.
Eigene Erfahrungen mit schmerzen Füssen durch aufgesprungener Haut, tiefen Rissen an Ballen und Zehen, brechende Nägel bis
hin zu Gehbehinderungen habe ich reichlich.
Ich gehe davon aus, dass die Haut nicht zu dick sein darf um sich ständig erneuern zu können.
Die Haut muss ausreichend Fett und Wasser speichern können um zu funktionieren.
Liegt es daran kannst du dir selber helfen.

Mein Hausrezept:
Benötigt wird:
Hautraspel (wie eine riesige Nagelfeile),
Melkfett oder Salbe
Hautlotion oder Creme (Wasserbasis)
Küchenrolle oder Tempo
Mullbinde
Plastikbeutel
Viel Zeit!

Zuerst wird mit der Hautpfeile überschüssige Haut versichtig weggefeilt.
Bei dickerer Hornhaut kannst du kräftiger zu Werke gehen.
Füsse waschen.
Nun ist herauszufinden was der Haut am meisten fehlt Fett oder Wasser?
Im Bereich der Nägel besonders der Nagelhaut habe ich mit Melkffett immer Erfolg.
Die Nagelhaut wird wie neu (mind. 4 Wochen pflegen)
Bei zu trockener Haut:
Die übrigen Hautpartien satt mit einer Hautlotion einreiben. Dann nochmal dick
auftragen. Küchenrolle drüber und das ganzen mit einer Mullbinde locker umwickeln.
Ein weiter Strumpf hält das ganze zusammen.
Wöchentlich 2-3 mal. Hast Du keinen Erfolg das ganze mit Melkfett wiederholen.
Trage ich einen solchen Verband über Nacht und möchte das Laken schonen
ziehe ich einen Beutel drüber. Z.B einen Gefrierbeutel aus der Küche.
Ich nahm das letzte Mal einen hellblauen.
Um Irritationen zu vermeiden müsste an dieser Stelle gefragt werden ob noch
jemand in deiner Wohnung lebt. Und diese Person dich dann z.B. stehend in zwei blauen
Gefrierbeuteln vor deinem Schlafzimmer vorfindet.
Aber das geht mich nichts an.

Keine Arzthaftung.
Geht auch garnicht-ich bin keiner.
:geek:

Genosse wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

???

Beitragvon Simone_k » 24 Jun 2009 09:59

Großes Fragezeichen zu deinem Beitrag, wered.

und

Gute Besserung an Christoph!

Liebe Grüße, Simone
Simone_k
 
Beiträge: 55
Registriert: 14 Mai 2009 09:15

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon wered » 24 Jun 2009 11:02

Hallo Simone,

also ich mach die Prozedur seit Jahren immer mal wieder
und meinen Füssen bekommt es gut.

Liebe Grüsse

wered
wered
 
Beiträge: 57
Registriert: 22 Mai 2009 18:40

Re: Schmerzende Füsse und Beine !

Beitragvon gaenschen » 24 Jun 2009 14:47

Lieber Christoph,

die kribbelnden und schmerzenden Füße/Beine kommen eindeutig von der Chemo. Ich habe sie auch als bleibendes Souvenir von diversen Platin-Kombinationen, kann aber inzwischen ganz gut damit umgehen. Bewegung tut mir eindeutig gut - aber wahrscheinlich ist es wirklich nur die Ablenkung, die da förderlich ist.
Da Du aber Tarceva nimmst, muß ich einen ganz wichtigen Hinweis geben: Tarceva stört nachhaltig die Wundheillung und durch die Gefühllosigkeit bzw. Mißempfindung in den Füßen merkt man nicht so richtig, wenn man sich verletzt. Ich hatte unter Tarceva elendig lange mit einer Verletzung am Zeh, hervorgerufen durch selbstgemachte Pediküre, zu tun.

Also hier der dringende Rat: Pediküre gehört in solchen Fällen unbedingt in die Hände von Fachleuten, gerade was den Umgang mit scharfen Gegenständen (Feilen, Scheren) betrifft! Die Creme-Orgie von wered kann sicherlich nicht schaden, aber HÄNDE WEG VON FEILEN !! Eine weitere Gefahr ist noch die unbemerkte Bildung von Hühneraugen (die kommen sogar auf die Fußsohlen, wenn man nicht aufpaßt). Eine weiche, gepflegte Haut ist da auch eine gute Vorbeugungsmaßnahme.

Wenn schon eine Verletzung passiert ist, kann ich Tyrosur-Gel empfehlen. Das desinfiziert, kühlt und hilft bei der Heilung.

Ich wünsche Dir sehr, daß sich die Schmerzen ein wenig bessern und natürlich, das ist das Wichtigste, DAS TARCEVA LANGE, LANGE WIRKT !!!

Liebe Grüsse, Gabi
gaenschen
 
Beiträge: 1
Registriert: 17 Jun 2009 16:45

Nächste

Zurück zu Wer weiß Rat?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron