Revolution der Depression

Glücksmomente und mehr...

Revolution der Depression

Beitragvon Thea » 23 Mai 2009 13:26

Liebe Leserinnen und Leser,

noch kein Eintrag unter `Glücksmomente`? Das muß sich ändern!
Glücksmomente gibt es! Sowohl während eurer Krankheit und auch noch viel mehr davon nach eurer Krankheit!
So bescheuert es auch klingen mag, aber ich bin dankbar dafür, dass ich vor 12 Jahren Lymphdrüsenkrebs hatte.
Dankbar bin ich für die vielen Glücksmomente, die ich auch während meiner Chemotherapie erlebt habe. Ich habe Tabletten geschluckt, Infusionen über mich ergehen lassen und Schmerzen ertragen. Aber wenn mal wieder ein Block vorüber war, war ich stolz auf mich und war glücklich darüber wieder raus gehen zu dürfen, Leute treffen, ein-fach leben und ich habe gemalt wie eine Welmeisterin deluxe! In solchen Momenten war ich, glaub ich, mit der glücklichste Mensch überhaupt.

Heute bin ich glücklich darüber, dass ich viele verschiedene Situationen und Krisen mit ganz anderen Sichtweisen erlebe und sie anders wahrnehmen und verarbeiten kann. Mich haut nichts so schnell vom Hocker, ich bin sehr selbstbewußt, weiß was ich will und suche mir meine Freunde sehr feinfühlig aus.
Meine Mutter hat mich zu jedem Arzt- und Krankenhausbesuch begleitet (damals war ich 15 Jahre alt), wir haben eine ganz besondere Beziehung zueinaner, die sonst vielleicht gar nicht zustande gekommen wäre.

Meine Ärzte konnten es kaum glauben, wie gut die Chemotherapie bei mir anschlug. Ich bin bis heute davon überzeugt, dass klar auch die Medikamente dazu beigetragen haben, das ich wieder gesund geworden bin, aber vor allem und am Meisten mein positives Denken der Krankheit gegenüber. Obwohl meine Krankheit erst im letzten Stadium erkannt wurde und all meine Organe schon befallen waren, habe ich nie daran gezweifelt wieder gesund zu werden oder gar an den Tod gedacht. Das ist wohl eher die Nahrung, die dem Krebs zugute kommt, aber nicht mir, meinen Gedanken und somit meiner Genesung.
Stellt euch vor, was es für ein Glücksgefühl sein muß, wenn der Arzt euch sagt, dass ihr wieder gesund seid. Allein für dieses Gefühl lohnt es sich mehr als zu kämpfen. Dieses Gefühl zu spüren, zu erleben, zu leben!

Herzlichst, Thea
Thea
 
Beiträge: 2
Registriert: 23 Mai 2009 11:58

Re: Revolution der Depression

Beitragvon spongebob » 29 Mai 2009 12:40

Hi Thea,
wie cool, hier auch mal was erfreuliches zu lesen, hat mich echt aufgebaut, was du berichtest, thanks
spongebob
 
Beiträge: 6
Registriert: 29 Mai 2009 12:32


Zurück zu Hatte ich grade einen Glücksmoment?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron